Aktuelles 2023 Teil 2

Literarische Wanderungen durch die Jahreszeiten: Herbst

Am Donnerstag, 12. OKtober war es soweit: 20 interessierte Mitglieder unseres Vereins lauschten den Worten von Dieter Jürschke, der wieder mit

Fotos, Gedichten, Anekdoten und Fachinformationen über den Herbst überraschte. Die Besucher waren sich einig: am 14. Dezember, 14:00 Uhr, wenn

das Thema WINTER dann dran ist, sehen wir uns wieder im Besucherzentrum. Bis dahin genießen wir einfach die Zeit und erfreuen uns zum Beispiel an

der Färbung des Laubs - auch, aber nicht nur im egapark.

Letzter Arbeitseinsatz am 10.10.2023 , mit 30 Teilnehmern im Garten der Miniaturen und Karl-Foerster- Garten. Letztmalig für 2023 wurden unter Leitung von

Horst Schöne, Vorstandsmitglied, die Wartungsarbeiten im Karl-Foerster-Garten und Garten der Miniaturen durchgeführt. Nicht einfach war die Beseitigung der

befallenen Buchsbäume.Traditionell gab es zum Abschluss Bratwürste und Getränke. Danach erfolgte die Übergabe des Spendenschecks der Vereinsmitglieder

als Beitrag zur Beseitigung der Sturmschäden auf dem egapark-Gelände (15. August 2023) durch den Vereinsvorsitzenden, Dietrich Hagemann,

an Frau Kathrin Weiß, Geschäftsführerin der Erfurter Garten- und Ausstellungs gemeinnützige GmbH. Sichtlich gerührt dankte Frau Weiß für den

spontan durchgeführten Einsatz von 25 Vereinsmitgliedern mit der Beräumung von abgebrochener Ästen und den hohen Spendenbetrag von 3.640,-€.

Viel zu tun gab es für die 25 Vereinsmitglieder am 19.09.2023 im Garten der Miniaturen und Karl-Foerster- Garten zum Arbeitseinsatz.

Neben den üblichen Arbeiten wie Unkrautbeseitigung, Reinigungsarbeiten und Bewässern der Trogpflanzen wurden die vom Zünsler be-

fallenen Buchsbäume beschnitten. Künftig sollen hier widerstandsfähigere Sträucher gepflanzt werden.

Danke für den unermüdlichen Einsatz der Vereinsmitglieder.

Am Freitag, 18. August 2023 war es wieder soweit – 16 Mitarbeiter der Deutschen Post trafen sich in strahlend gelben Shirts am Haupteingang des egaparks, um von Uwe Schachschal zum Karl-Foerster-Garten geleitet zu werden. Auf dem Weg dorthin beantwortet er Fragen zu den Sturmschäden, die ein paar Tage zuvor vom dramatischen und außergewöhnlichen Unwetter verursacht wurden. Er musste nicht viel sagen: die besorgten Blicke nach rechts und links drückten die Stimmung. Um so schöner war es, als die Post-Mitarbeiter ganz schnell ihre Aufgabe erkannten und erledigten: Sammlung der Zweige und abgebrochenen Äste an zentralen Stellen. Sowohl im Karl-Foerster- als auch im Japanischen Garten war genug zu tun. Und wie heißt es so schön: viele Hände – schnelles Ende. Auch wenn das Ende nach den zwei Arbeitsstunden nicht ganz erkennbar war: es ruckte! Mittlerweile hat unser Förderverein einen sehr angenehmen und freundschaftlichen Kontakt zu den Post-Mitarbeitern … man kennt sich und freut sich schon auf 2024, wenn es wieder heißt: Global Volonteer Day – die Deutsche Post im egapark!
Global Volonteer Day 2023: die Deutsche Post im egapark
Obwohl ganz kurzfristig angekündigt und gemeinsam mit dem egapark organisiert: man merkte, es ist den Mitgliedern unseres Fördervereins ein Herzensbedürfnis, in dieser Extremsituation helfen zu wollen. Gestern früh , am 28.08.2023, trafen sich 19 Mitglieder des Vereins am Aussichtsturm, um von Herrn Uwe Schachschal informiert zu werden, was wo zu tun ist. Aber das war offensichtlich. Ob an der Caponniere oder an den Flächen daneben und darunter, neben dem Gartenbaumuseum, im oberen Teil des Japanischen Gartens … kleine Zweige, große Äste mussten aufgesammelt und an zentralen Stellen abgelegt werden. Den „Rest“ erledigt die Technik vom egapark: häckseln, sägen, schreddern. Auch wenn wir über zwei Stunden im Einsatz waren: das ist noch lange nicht alles, was zu tun bleibt. Nach der kleinen Pause mit leckerem Kräutertee begann die zweite Schicht – so lange es eben die Knochen zuließen. Danke an alle, die es möglich machten!
Homepage: www.egaparkfreunde.de E-Mail: egaparkfreunde@t-online.de Telefon: 0361-550 39 67 Stand: Juni 2024

Literarische Wanderungen durch die Jahreszeiten: Winter

Es war einfach bezaubernd! Über 20 Interessierte trafen sich, um sich gemeinsam

auf den 3. Advent einzustimmen. Herr Jürschke hatte Gedichte, Geschichten und

Lieder im Gepäck. Wir lauschten seinem Mundharmonikaspiel und kamen gern der

Bitte zum Mitsingen nach. Nicht zuletzt dank der von im mitgebrachten Textkopien

machten wir nicht auch vor der dritten und vierten Strophe Halt. Einfach herrlich!

Das gibt Kraft und Zuversicht auf ein friedvolles, glückliches Jahr 2024 bei bester

Gesundheit!