© ega-Park-Freunde e. V.                                                                                                                                    Version 09/2018

Arbeitseinsätze 2018

Der 3. Arbeitseinsatz unserer Vereinsmitglieder im Miniaturgarten des egapark am 25. Juli 2018 war mit 18 Teilnehmern ein voller Erfolg. Natürlich unter der fachgerechten Anleitung von Vorstandsmitglied Horst Schöne wurde Unkraut aus den Kiesflächen „gebrannt“ und Efeu an den Randflächen und Steinbegrenzungen entfernt. Um 9:30 Uhr waren die Temperaturen erträglich, später war nur die Arbeit an „schattigen Plätzen“ erträglich. Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer. Unser nächster  Arbeitseinsatz ist für den 20. August geplant. Am 8. August ist die Übergabe der 3 Parkbänke an den egapark vorgesehen
Zum 4. Arbeitseinsatz trafen sich am Mittwoch, dem 22. August 2018  19 Vereinsmiiglieder im Garten der Mniaturen zwischen Halle 3 und 4 des egaparks. Wieder unter der fachgerechten Anleitung von Vorstandsmitglied Horst Schöne, wurde Unkraut aus den Kiesflächen gestochen und gebrannt, Efeu an den Rand- flächen und Steinbegrenzungen entfernt, auch die Zwergkiefern bearbeitet. Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer. Unser nächster, 5. Arbeitseinsatz, ist für den 12. September 2018 geplant.
12 Vereinsmitglieder beim 5. Arbeitseinsatz  im Garten der Miniaturen am 12. September 2018. Unter der fachgerechten Anleitung von Vorstandsmitglied Horst Schöne, wurde Unkraut aus den Kiesflächen gestochen und gebrannt, Efeu an den Randflächen und Steinbegrenzungen entfernt, auch die Zwergkiefern bearbeitet. Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer. Letzter Arbeitseinsatz 2018 am 15. Oktober, zum Jahresabschluß gibt es bestimmt Rostbratwürste und Getränke. 
Auch der 2. Arbeitseinsatz unserer Vereinsmitglieder im Miniaturgarten des egapark am 14. Mai 2018 war mit fast 20 Teilnehmern ein voller Erfolg. Natürlich unter der fachgerechten Anleitung von Vorstandsmitglied Horst Schöne wurde Unkraut aus den Kiesflächen „gebrannt“, Efeu an den Randflächen und Steinbegrenzungen entfernt, die Maispitzen der Zwergkiefern gekappt und dürre Bäume beschnitten.  Die Sonne meinte es gut mit den fleißigen Helfern. Nach fast 2 Stunden wurde der Arbeitseinsatz auf den 20. Juni vertagt. Danke an die tapferen Aktiven.