© ega-Park-Freunde e. V.                                                                                                                                    Version 07/2018

Busfahrt zur Landesgartenschau Würzburg

Pünktlich 7.30 Uhr, am 14. Juni 2018, fuhren 57 Vereinsmitglieder mit  dem Reisebus von Büchner-Reisen los zur Landesgartenschau Würzburg. Nach zweieinhalb Stunden erreichten wir den Parkplatz neben dem LGS-Gelände. Auf dem ehemaligen Gelände der US-Armee war in nur 3 Jahren die Landesgartenschau auf und neben der Start- und Landebahn gestaltet worden. Dabei wurden einige Elemente des US-Stützpunktes integriert. Temperaturen um die 20 Grad Celsius waren genau richtig für unseren Besuch. Auf der fast zweieinhalb-stündigen Führung auf dem fast 2 km langen Gelände erfuhren  die Besucher, über die Schwierigkeiten auf dem hoch gelegenden Areal bei Wassermangel und kargem Boden die Blumen- und Pflanzenschau zu präsentieren. Parallel zur Gestaltung der LGS entsteht hier ein Stadtviertel für 5000 Einwohner. Nicht zu übersehen und überhören waren die Bauarbeiten neben dem LGS-Gelände. Zahlreiche Themengärten wurden dem Besucher präsentiert, dabei wurden auch einige Bauten des US-Stützpunktes und der Baumbestand verwendet. Leider reichten die 3 Jahre Vorbereitung nicht für das Wachstum der Rosen und zahlreicher Pflanzen aus. Vermisst wurde eine Wasserachse, nur ein ca. 100x10 Meter großes Wasserbecken war zur Abkühlung der Besucher angelegt worden. In der Zeltgaststätte trafen sich die Vereinsmitglieder zu einem Imbiss, Kaffe und Kuchen oder Eis. Bis zur Rückfahrt gegen 16 Uhr wurden auf dem Weg zum Busparkplatz die zahlreichen Sitz- und Ruhemöbel im Sportbereich neben dem ehemals als Start- und Landebahn genutzten Rasengelände vereinnahmt.